Kategorien
News

Gottes-Nächstenliebe

Liebe zu Gott und Liebe zum Nächsten braucht Phantasie und Beweglichkeit. Ich muss den eigenen Standpunkt verlassen, und mich in den anderen hineinversetzen.
Was wünscht sich Gott jetzt von uns? Was braucht mein Nächster?

Gott kann ich auch im Lockdown nahe sein, vielleicht sogar besser, wenn ich zu Hause „in meiner Kammer “ bin, als wenn ich mich auf die Straßen der Geschäftigkeit begebe.

Du aber, wenn du betest, geh in deine Kammer, schließ die Tür zu; dann bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist! Dein Vater, der auch das Verborgene sieht, wird es dir vergelten.

Matthäus 6,6

Die Liebe zum Nächsten ist in diesen Zeiten auch dadurch zu leben, physische Kontakte zu vermeiden, und dabei die Gemeinschaft auf anderem Weg zu pflegen.

Gottesdienste in den Gemeinden können bis 6.12. nicht stattfinden. Stattdessen gibt es Gottesdienste auf elektronischem Weg.

Kategorien
News

Seid getrost

Wir überwinden Terror, Angst und Entzweiung in Christus, der uns zu Botschaftern der Liebe Gottes macht.

Gott, wir beten für die Opfer des Anschlages in Wien – lass sie Heilung erfahren.

Wir beten für die Einsatzkräfte, wenn sie müde und erschöpft aus dem Dienst kommen, – lass sie ihre Eindrücke verarbeiten und Heilung erfahren.

Wir beten für die Politiker in unserem Land, die in diesen schwierigen Zeiten zusammen nach Lösungen suchen – lass sie der Versuchung widerstehen, Stimmungen gegeneinander zu schüren und lass sie Heilung erfahren.

Heile unsere Herzen von Angst,
mach uns zu Boten deiner Liebe,
in einer Welt, die sie gerade jetzt besonders braucht.

Kategorien
News

Lockdown aktuell

WIEN | Vor dem Hintergrund der von der Bundesregierung vorgestellten Maßnahmen wurden gemeinsam mit den Kirchen und Religionsgemeinschaften zusätzlich zu den bereits geltenden Vereinbarungen weitere Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus gesetzt. Die neue Vereinbarung gilt ab Dienstag, 0 Uhr, und umfasst folgende Maßnahmen:

  • Öffentliche Gottesdienste sind weiterhin möglich
  • Wie bisher ist während des gesamten Gottesdienstes ein Mund-Nasenschutz zu tragen
  • Desinfektionsmittel werden ausreichend zur Verfügung gestellt
  • Zwischen den Gläubigen ist ein Abstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten
  • Die Pflicht zum Mindestabstand gilt nicht, wenn dies die Vornahme religiöser Handlungen erfordert – hierbei ist ebenfalls ein Mund-Nasenschutz zu tragen
  • Gemeinde- und Chorgesänge werden bis auf Weiteres ausgesetzt
  • Aufschiebbare religiöse Feiern werden auch aufgeschoben (zB Trauungen)

Darüber hinaus werden die Kirchen und Religionsgesellschaften weitere Maßnahmen zur Eindämmung des Virus setzen (zB Einsatz von Online-Angeboten, kürzere Dauer von Gottesdiensten, Absperrung jeder zweiten Kirchenbank).

Kultusministerin Susanne Raab: „Es ist wichtig, dass eine gemeinsame Religionsausübung in Form von öffentlichen Gottesdiensten weiterhin möglich sein wird, weil sie den Gläubigen in dieser herausfordernden Zeit auch viel Halt geben. Die Kirchen und Religionsgemeinschaften tun alles, damit sich das Coronavirus nicht weiter ausbreitet und setzen deshalb weitere Maßnahmen. Schon bisher war die Zusammenarbeit mit den Kirchen und Religionsgemeinschaften in der Corona-Krise sehr positiv und kooperativ. Die gemeinsamen Vereinbarungen haben sich bewährt, dafür möchte ich mich ausdrücklich bedanken.“

Quelle: Bundespressedienst

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20201101_OTS0047/kultusministerin-raab-kirchen-verschaerfen-massnahmen-gegen-coronavirus

Kategorien
News

Bundeskonferenz

Erste Delegiertenversammlung im heimischen Wohnzimmer

Da die für den Frühling geplante Bundeskonferenz coronabedingt ausfallen musste, und unter den geltenden Bedingungen auch keine Präsenzveranstaltung sinnvoll ist, findet am Nationalfeiertag von 15:00 bis 17:15 eine kurze Delegiertenversmmlung über Video statt.

Kategorien
News

Gottesdienst mit Mundschutz

Die neue Vereinbarung zwischen Kultusministerium und den Religionsgemeinschaften:

Kultusministerin Raab: Kirchen und Religionsgesellschaften verstärken Maßnahmen gegen Corona-Virus

Ab Montag verpflichtender Mund-Nasenschutz während des gesamten öffentlichen Gottesdienstes – für Trauungen, Begräbnisse muss Präventionskonzept erstellt werden.

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie hat die Bundesregierung eng mit den Kirchen und Religionsgemeinschaften zusammengearbeitet. Vielfach haben die Kirchen und Religionsgemeinschaften die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus auch strenger als rechtlich vorgesehen umgesetzt. Nach dem erneuten Anstieg der Infektionen gab es in den letzten Tagen ausführliche Gespräche zur aktuellen Lage.

Vor dem Hintergrund der von der Bundesregierung vorgestellten Maßnahmen wurden mit den Kirchen und Religionsgemeinschaften folgende Maßnahmen für öffentliche Gottesdienste vereinbart:

  • Der Mindestabstand der Gläubigen zueinander beträgt mindestens 1 Meter (Pflicht zum Abstand gilt nicht, wenn dies die Vornahme religiöser Handlungen erfordert – hierbei ist ebenfalls ein Mund-Nasenschutz zu tragen)
  • Mund-Nasenschutz während des gesamten öffentlichen Gottesdienstes
  • Desinfektionsmittel wird bereitgestellt
  • Reduzieren von Gesang
  • Für öffentliche Gottesdienste im Freien sind Sitzplätze für alle zur Verfügung zu stellen

Bei religiösen Feiern aus einmaligen Anlass (Trauungen, etc.) ist zusätzlich zu den oben genannten Maßnahmen ein Präventionskonzept zu erarbeiten. Die Einhaltung ist durch einen Präventionsbeauftragten sicherzustellen. Das Kontaktpersonenmanagement ist durch geeignete Maßnahmen wie zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze zu gewährleisten.

Bei einem weiteren Anstieg der Infektionszahlen sind weitere Maßnahmen wie z.B. eine Anpassung des vorgesehenen Mindestabstandes vorbehalten.

Bei regionalen Infektionsfällen erfolgt wie bisher die Vorgangsweise der lokalen Kirchen und Religionsgemeinschaften in Abstimmung mit den vor Ort zuständigen Gesundheitsbehörden. Die Kirchen und Religionsgemeinschaften setzen die vereinbarten Regeln in Bezug auf Gottesdienste/Religionsausübung im eigenen Bereich selbständig um.

Für andere allgemeine Veranstaltungen einer Kirche oder Religionsgemeinschaft bzw. Familienzusammenkünfte nach dem Gottesdienst gelten die allgemeinen Verordnungsregeln.

Kategorien
News

Sommer!

Kategorien
News

Klimaoase

die Sommerfrische im Gemeindegarten

Treten Sie ein & finden Sie Gastfreundschaft, Ruhe & Erholung!

Unser Gemeindegarten ist offen für alle, die Erholung suchen, die sich nach einem kühlen Platz sehnen, die lieber gemeinsam als alleine sind!

Herzlich willkommen in unserem Gemeindegarten!

Montag,
10., 17., 24. & 31.8.
14-18 Uhr

Baptistengemeinde Mollardgasse 35, 1060 Wien

Eine Initiative der Caritas der Erzdiözese Wien (in Kooperationspartnerschaft) mit der Baptistengemeinde Mollardgasse

https://www.caritas-wien.at/klimaoase/

Kategorien
News

Suppenküche sucht Helfer und Spender

Die Grätzlzeitschrift MiM (Miteinander in Mariahilf) berichtet über eine Initiative der Baptistengemeinde Mollardgasse:

„Bis Ende April gab es mittwochs zu Mittag warme Suppe auf dem Vorplatz der Evangelischen Kirche Gumpendorf, Lutherplatz 1/ Gumpendorfer Straße 129, 1060 Wien

Das Team freut sich weiterhin über tatkräftige Hilfe, Supermarkt-Gutscheine und frisches Obst. Kontakt: pastor@moga.at

Die coronabedingte Schließung der Wärmestuben war für Pastor Dietrich Fischer-Dörl der Anlass, mit der PfarrCaritas und einem Team aus ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern Suppe für Obdachlose und Menschen in prekären Lebenslagen zu kochen. Jeden Mittwoch wurde auf dem Parkplatz vor der Gustav-Adolf-Kirche die „Notwärmestube“ geöffnet.

Maximal zwölf Personen durften gleichzeitig anwesend sein. Nach dem Essen fand ein Wechsel statt. Mehr als 60 Besucherinnen und Besucher haben das Angebot dankend angenommen. „An der Stelle sind wir alle gefordert, damit die Krise die Schere zwischen Arm und Reich nicht noch weiter vergrößert. Das ist eine Aufgabe für uns alle, da müssen wir gerade in Krisenzeiten Zivilcourage und Bürgerbeteiligung weiter fördern“, meint der Pastor.

(Bild und Text mit freundlicher Erlaubnis der Rechteinhaber)

Die Aktion ist übrigens bis mindestens Ende Mai verlängert!

Kategorien
News

Feier.Stunde – Ermutigung

ORF III, 17.5.2020 auf Youtube

Kategorien
News

Bundesgottesdienst

Wir haben als kleine Entschädigung für die ausgefallene Bundeskonferenz einen bunten Gottesdienst zusammengestellt, an dem viele Gemeinden mitgearbeitet haben. Der Gottesdienst dauert nicht ganz eine Stunde und ist durch viele Mitwirkende auch bunt und kurzweilig. Es ist schön, die große Gemeinschaft zu erleben. Wir wünschen euch ein gesegnetes Mit-Feiern!

Bundesgottesdienst als Youtube Video:

KJW Kindergottesdienst

Der nächste Kindergottesdienst für Zuhause ist da! Diese Woche hören wir von ein paar kleine Schäfchen die über ihre…

Gepostet von Kinder- und Jugendwerk der Baptistengemeinden Österreichs am Donnerstag, 7. Mai 2020

Bundesgottesdienst als Facebook-Beitrag:

Wir haben als kleine Entschädigung für die ausgefallene Bundeskonferenz einen bunten Gottesdienst zusammengestellt, an…

Gepostet von Baptisten.AT – Baptisten Österreichs am Samstag, 9. Mai 2020